Bücher Christine Meintrup

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
Christine Meintrup
Über mich:

Schon in der frühesten Kindheit entdeckte mein geliebter Vater meine besondere Liebe für Menschen und Tiere und die Freude diese stundenlang zu beobachten. Mir wurde schon früh eine hohe Sensibilität und Hellsichtigkeit nachgesagt.

Ich liebte das kreative Arbeiten in jeglicher Form, im Garten, Blumen pflanzen und selbst heranziehen, Malen, Balletttanzen, Gedichte über Menschen und das Leben zu schreiben, so auch Geschichten.
Mein Traum war es Medizinerin oder Modezeichnerin zu werden.
Durch den frühen Tod meines Vaters, der mich maßgeblich förderte, veränderte sich mein Leben mit einem Schlag. Eine Mutter die völlig hilflos war und so extrem verwundet, dass sie sich mit aller Macht an mich klammerte.

Diese Zeit prägte mich sehr, ich entwickelte ein Helfersyndrom, stellte meine Kindheit zurück und unterstützte Mutter und Großmutter wo es nur ging. Mein Traum vom Medizinstudium oder Modezeichnerin zu werden platzte.
Meine Mutter klammerte immer mehr, hatte große Angst mich noch zu verlieren, da ich in eine andere Stadt hätte gehen müssen. Sie verhinderte alles was in diese Richtung lief und bestimmte, dass ich eine solide kaufmännische Lehre absolvieren sollte, was ich dann zwangsläufig auch tun musste.

Meine Interessen:
Wettbewerbsrecht, Medizin, Literatur, das Schreiben von Gedichten, gesunde Ernährung, Philosophie, Psychologie, Physiognomie, Sport, ich liebe die Stille in der Natur, Zurückgezogenheit, liebe Menschen mit Verstand und Herzensbildung, alte Werte.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü